FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

Eigentum verpflichtet: Seit 2014 hat die FRAISA SA in Bellach jährlich 1 % des Gruppengewinns (nach Swiss GAAP FER) für soziale Zwecke gespendet. Im Jahr 2023 wurde die Vergabe des FRAISA Sozialprozents auf die internationalen Niederlassungen ausgeweitet. Alle FRAISA Ländergesellschaften erhalten nun jährlich einen individuellen Anteil zur Unterstützung sozialer Institutionen und Projekte in ihrem Land. Insgesamt wurden im Rahmen des FRAISA Sozialprozents bereits mehr als 1 Mio. CHF an Unterstützungsbeiträgen für Soziales ausgeschüttet. Damit konnten wir einen nachhaltigen Beitrag zur Umsetzung sowie zum Erhalt von sozialen Institutionen und Projekten leisten.

Sozialprozent Logo

Bewerbungskriterien

Bewerbungen für das FRAISA Sozialprozent nehmen wir gerne von sozialen Institutionen und Organisationen wie Vereinen, Verbänden oder Non-Profit-Organisationen (NPO) entgegen. Dabei sind die Grundvoraussetzungen für die Bewerbungsprozesse in allen Ländern gleich. Gefördert werden konkrete Projekte mit Vorbildcharakter sowie einer nachhaltigen und breiten Wirkung aus den nachfolgenden vier Bereichen:



Nachhaltiger Erhalt von sozialen Institutionen wie z.B. Arbeitsprozessoptimierungs-, Renovations-, Restaurierungs- und Umnutzungsprojekte



Gewalt- und Suchtprävention für Jugendliche und Erwachsene



Integration und Unterstützung von körperlich oder geistig beeinträchtigten Menschen sowie von sozial benachteiligten Jugendlichen und Erwachsenen in Beruf und Alltag



Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wie z.B. Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsprojekte

Sozialprozent Ziele

Weitere Bewerbungskriterien FRAISA SA

  • Keine Finanzierung von allgemeinen Betriebsdefiziten (projektgebundene Personalkosten ausgenommen)
  • Keine Start-Up-Finanzierung: Das erfolgreiche Bestehen einer Organisation muss über mind. 3 Jahre dokumentiert werden können.
  • Mehrfachvergaben werden ausgeschlossen, Mehrfachbewerbungen sind möglich (bei nicht berücksichtigten Kandidaten ist eine neue Bewerbung möglich).
  • Einzugsgebiet für den Bewerberkreis: Radius von 50 km um FRAISA SA in Bellach

Bewerbungsverfahren FRAISA SA

Februar 2024

Bewerbungsphase

Bewerbungsphase

Februar 2024

Im Februar können Bewerbungen für das FRAISA Sozialprozent 2024 gemäss der oben genannten Bewerbungkriterien eingereicht werden.

April 2024

Prüfung & Nominierung

Prüfung und Nominierung

April 2024

Die eingegangenen Bewerbungen werden geprüft. Im Anschluss nominieren Verwaltungsrat/Geschäftsleitung die Finalisten und besuchen diese vor Ort, um die Projekte und Institutionen kennenzulernen.

Mitte Juni 2024

Mitarbeitendenvoting

Mitarbeitendenvoting

Mitte Juni 2024

Die Entscheidung über die Platzierungen der Finalisten treffen die FRAISA Mitarbeitenden im Rahmen eines Online-Votings.

Anfang Juli 2024

Verleihung
FRAISA Sozialprozent

FRAISA Sozialprozent

Anfang Juli 2024

Bekanntgabe der Platzierungen und Verleihung des FRAISA Sozialprozents am Standort Bellach in Anwesenheit von Verwaltungsrat/Geschäftsleitung und Vertreter/innen der Gesamtbelegschaft.

Die Jury setzt sich aus der Geschäftsführung und der Belegschaft der FRAISA SA in Bellach zusammen.


Die bisherigen Preisträger

Sieger des FRAISA Sozialprozent 2023, Schweiz

Für die Vergabe in der Schweiz stehen in diesem Jahr 65'000 CHF zur Verfügung. Der Verein Alzheimer Solothurn konnte sich als Gewinner der Hauptzuwendung über 35‘000 CHF freuen. Die beiden weiteren Zuwendungen jeweils in Höhe von 15‘000 CHF wurden an den Verein Rosentau und die Solothurnische Vereinigung für Erwachsenenbildung SOVE vergeben.

FRAISA:
FRAISA Sozialprozent 2023: Internationale Förderung von sozialen Institutionen im Gesamtwert von 128‘000 SFr. – 30.06.2023

Solothurnerzeitung:
Fraisa-Gruppe vergibt 128'000 Franken an soziale Institutionen – 01.07.2023

Übergabe

Im Rahmen des Sozialprozents 2022 wurden Zuwendungen in der Höhe von 130'000 CHF übergeben. Als Gewinnerin der Hauptzuwendung konnte sich die Einrichtung Lilith aus Oberbuchsiten über 80'000 CHF freuen. Lilith unterstützt Frauen sowohl mit als auch ohne Kinder in schwierigen Lebenssituationen mit individuellen Angeboten. Der Cutohof in Buchegg und das Kinderhaus Momo in Bellach erhielten jeweils 25`000 CHF.

FRAISA:
Die Gewinner stehen fest: Übergabe des Fraisa Sozialprozents 2022 an drei soziale Institutionen – 03.06.2022

Solothurnerzeitung:
Fraisa Sozialprozent: 130'000 Franken für soziale Zwecke gespendet – 13.06.2022

Vergabe Sozialprozent

Im Rahmen des Sozialprozents 2021 wurde eine Zuwendung in der Höhe von 75‘000 CHF übergeben. Mit der Sonnhalde Gempen erhält diese eine soziale Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Wahrnehmungs-, Verarbeitungs- und Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere aus dem Spektrum Autismus. Der Betrag fliesst in den Ersatzneubau für den Kindergarten und die Tagessonderschule.

FRAISA:
FRAISA übergibt das FRAISA Sozialprozent 2021 – 15.6.2021

Solothurnerzeitung:
«Sozialprozent»: Bellacher Fraisa spendet 75'000 Franken an Sonnhalde Gempen – 15.6.2021

Sozialprozent Preisträger

Die Hauptzuwendung wurde an das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Solothurn mit dem Projekt Seite an Seite übergeben, sie erhielten 80‘000 CHF.

Die CARITAS Solothurn mit dem Projekt Co-Pilot und der Verein Zaffe mit dem Projekt Traumatherapie für geflüchtete Menschen im Raum Solothurn erhielten jeweils 25‘000 CHF.

FRAISA:
FRAISA übergibt Checks im Wert von 130‘000 Schweizer Franken an drei soziale Institutionen – 18.5.2020

Solothurnerzeitung:
Caritas, Rotes Kreuz, Verein Zaffe: Gewinn der Fraisa SA zahlt sich für viele aus – 18.5.2020

Preisträger 2019

Die Hauptzuwendung wurde dem Vorstädtli Generationenhaus übergeben, sie erhielten 100‘000 CHF.

Das Netzwerk Grenchen sowie die Stiftung Kinderheime Solothurn erhielten jeweils 20‘000 CHF.

FRAISA:
FRAISA spendet 140‘000 Franken an drei soziale Institutionen – 3.5.2019

Solothurnerzeitung:
FRAISA spendet 140‘000 Franken an drei soziale Institutionen – 3.5.2019

Fraisa Sozialprozent header

Das Wohnheim Kontiki in Subingen, Wohnheim für Menschen mit Behinderung, erhielt 80‘000 CHF.

Die Kinderspitex Nordwestschweiz und die Blindenschule in Zollikofen erhielten jeweils 20‘000 CHF.

Solothurnerzeitung:
FRAISA spendet 120‘000 Franken an drei soziale Institutionen – 22.5.2018

Amitola Gemeinnützige GmbH für Kinder erhielt 50‘000 CHF.

Stiftung Tagesheim Lorenzen erhielt 50‘000 CHF.

Solothurnerzeitung:
FRAISA spendet 120‘000 Franken an zwei soziale Institutionen – 18.5.2017

Als Gewinnerin des Sozialprozents 2016 konnte sich die Stiftung Schmelzi über 74‘000 CHF freuen. Die Schmelzi gibt Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden und ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können, ein Zuhause, individuelle Betreuung und so viel Zeit, wie sie zur Stabilisierung brauchen.

Im Rahmen des Sozialprozents 2014 und 2015 wurden Zuwendung in Höhe von 206‘000 CHF an das Blumenhaus Buchegg vergeben. Das Blumenhaus Buchegg ist Lebensort, Bildungsstätte und Arbeitsplatz für Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder mehrfachen Beeinträchtigung.


Für alle Fragen rund um das FRAISA Sozialprozent steht Ihnen die Projektleiterin Frau Isabelle Hoesli-Füeg gerne auch persönlich zur Verfügung (isabelle.hoesli@fraisa.com).

Eingabefelder mit einem * sind Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.

cron