FRAISA ToolChampions

FRAISA ToolChampions

FRAISA ToolChampions

FRAISA ToolChampions

FRAISA und die Jugend: ein Team mit Zukunft

Polymechaniker, Mikromechaniker, Produktionsmechaniker auf die Plätze:
Die «FRAISA ToolChampions» suchen die talentiertesten Schweizer Nachwuchskräfte in der hochpräzisen Metallverarbeitung.

Wer sind die Besten im Land?

Über 1000 Lernende nehmen jährlich seit über 30 Jahren die Herausforderung an.

Die Aufgabe ist eine echte, selektive Prüfung:
Nach einer vorgegebenen Zeichnung ist durch Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden ein perfektes Werkstück herzustellen.

Alle Kandidaten haben die gleichen Chancen:
Rohteile und Werkzeuge werden von FRAISA zur Verfügung gestellt.

Wer sind die Besten im Land?

Viel Ruhm, viel Ehr, viel Preisgeld

Auf der einen Seite steht der Wettkampf, auf der anderen sind es die Preisgelder von 60.000 Franken.

Gewinnen kann man in zwei Etappen: Zuerst werden die besten Werkstücke pro Lernzentrum regional in den Kategorien «konventionelle Bearbeitung » und «CNC-Bearbeitung» prämiert.

Anschliessend werden aus den Regionalsiegern die nationalen Hauptsieger beider Kategorien ermittelt. Honoriert werden die Drittplatzierten mit je 1000 Franken und die Zweiten mit je 1200 Franken.

Den beiden Besten der Besten, den «FRAISA ToolChampions», winkt je ein Auto für ein Jahr, inklusive MFK Steuer und Vollkasko-Versicherung.


Die Entscheidung

Die Jury

Während die Vorwahl durch die regionalen Ausbildungsverantwortlichen getroffen wird, zeichnen für die finale Entscheidung externe Fachleute verantwortlich.

Nach der Arbeit, das Fest

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ihre Ausbildner sind zur grossen Preisverleihung an den FRAISA Hauptsitz nach Bellach SO eingeladen. Zum festlichen Anlass gehören Betriebsbesichtigung, Apéro, Mittagessen und Rangverkündigung.

Zum festlichen Anlass gehören Betriebsbesichtigung, Apéro, Mittagessen und Rangverkündigung.

Die Sieger

Die FRAISA ToolChampions 2018/2019: Ivo Müller (Links) aus Zug in der Kategorie «CNC-Bearbeitung» und Andre Bollhalder aus Böttstein in der Kategorie «Konventionelle Bearbeitung».

Andre Bollhalder und Ivo Müller sind die Gesamtsieger der «FRAISA ToolChampions 2018/2019»

Andre Bollhalder aus dem Kanton Aargau und Ivo Müller aus dem Kanton Zug gewannen den schweizweiten Wettbewerb «FRAISA ToolChampions» der metallverarbeitenden Branche. Damit verwiesen sie in den Kategorien «Konventionelle Bearbeitung» und «CNC-Bearbeitung» über 1000 Teilnehmende aus den Berufssegmenten Mikromechanik, Polymechanik und Produktionsmechanik auf die weiteren Plätze.

Gesamtsieger Schweiz in der Kategorie «CNC-Bearbeitung»
1. Rang - Ivo Müller (Mitte), 2. Rang - Jan Bissig (Links), 3. Rang - Dario Burkard (Rechts)

Gesamtsieger Schweiz in der Kategorie «Konventionelle Bearbeitung»
1. Rang - Andre Bollhalder (Mitte), 2. Rang - Roman Stampfli (Links), 3. Rang - Livio Megnet (Rechts)


Fotos der 33. FRAISA ToolChampions


Interessiert, an den FRAISA ToolChampions teilzunehmen?
Melden Sie sich hier an!

FRAISA SA

Gurzelenstrasse 7

4512 Bellach

Telefon: +41 (0)32 617 42 42

Fax: +41 (0)32 617 42 41

E-mail: mail.ch@fraisa.com

Preisverleihung
FRAISA ToolChampions 2019/20
06. Juni 2020
Eingabefelder mit einem * sind Pflichtfelder
Wir sind an einer Teilnahme interessiert, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen.
Bitte nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt mit uns auf.


Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.