Header Xtap - Rigid Tapping

Innovativer Gewindebohrer Xtap für Rigid Tapping

Checkmark

Rigid Tapping auf CNC- gesteuerten Maschinen

Checkmark

Kosteneffizient durch universelle Einsetzbarkeit

Checkmark

Prozesssichere Anwendung

Checkmark

Hohe Leistungs-
fähigkeit und Standzeit

Checkmark

Überlegene Gewindequalität

Checkmark

Breites Produkt-
sortiment

Gewindebohrer Xtap:
Innovativer Allrounder für das Gewindeschneiden im Rigid Tapping

FRAISA präsentiert auf Basis modernster Schleiftechnik einen komplett neu konzipierten Universal-Gewindebohrer, der speziell für den Einsatz auf CNC-gesteuerten Maschinen entwickelt wurde. Damit komplettiert das neue Werkzeug für starre, feste Futter die Xtap-Werkzeugfamilie zur Erstellung von Gewinden in Durchgangs- und Sacklöchern im Gewindesystem M.

Als echter Allrounder kombiniert der Xtap höchste Prozesssicherheit und maximale Universalität, welche durch die neue Schaftvariante mit Seitenspannfläche noch einmal bestärkt wird: Das Werkzeug kann ohne Ausgleichsfutter auf CNC-Maschinen mit konventionellem Spannfutter eingesetzt werden (Rigid Tapping).

X Feed Diagramm

Umfangreiches Produktsortiment

Das Xtap-Werkzeugsortiment beinhaltet Sacklochgewindebohrer und Durchgangslochgewindebohrer mit verschiedenen Durchmessern von M3 bis M24. Für ein prozesssicheres Gewindeschneiden finden Sie die passenden Anwendungsdaten zu allen Sacklochgewindebohrern und Gewindebohrern für Durchgangslöcher (z. B. Schnittgeschwindigkeit Gewindebohren) in unserem Katalog. Unsere Xtap Gewindebohrer sind besonders für Gewindeschneiden in verschiedenen Stahlwerkstoffen sowie rost- und säurebeständigen Stahlwerkstoffen eine leistungsstarke Lösung.

Neue Qualitätsstandards beim Hochleistungs-Gewindeschneiden

Damit der neue Xtap beim Gewindeschneiden eine hohe Gewindequalität, Prozesssicherheit und Produktivität garantieren kann, basiert er auf innovativen technologischen Features.

Die dimensionsabhängig verrundete Schneidkante sorgt für eine Schneidkeilverstärkung und somit für mehr Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit. Dabei gewährleistet die robuste Schneide einen universellen Einsatz in verschiedenen Werkstoffen – ebenso wie die perfektionierte Nutform. Das Ergebnis ist eine gleichbleibende Gewindequalität über einen langen Zeitraum im Rigid Tapping-Prozess.

Der Hinterschliff ist für eine geringere Reibung und verringerte Schnittkräfte grösser gewählt; durch die reduzierte Bearbeitungstemperatur an der Schneide wird ebenfalls die Standzeit und somit die Produktivität erhöht.

X Feed Diagramm
X Feed Diagramm

Die neuen Rigid Tapping-Ausführungen tragen wesentlich zu einer prozesssicheren Performance bei: Die exakte Steigung wird durch den präzisen Xtap und einen synchronisierten Spindelvorschub gewährleistet. Ein Verschneiden des Gewindes ist durch die starre Einspannung nicht möglich. Mit der Incool-Ausführung wird zudem die Spanabfuhr deutlich verbessert.

Beim Gewindeschneiden hochwertiger Bauteile erreicht die Beschichtung FRAISA-AlCrTiN deutlich längere Standzeiten als gewöhnlich hergestellte Beschichtungen. Zudem erbringen die sehr glatte und harte Beschichtung sowie die hervorragende Schichthaftung den idealen Verschleisswiderstand.

Zylindrische Schaftaus-
führung h6 mit Seiten-
spannfläche, DIN 1835B

Verschleissbeständige
Hartstoffschicht
FRAISA-AlCrTiN

HSS-PM/F
Schneidstoff

Optimierte Span-
raumgeometrie

Incool-Ausführung
(optional)

Definierte Mikro-
geometrie, Schneid-
kantenverrundung

Optimierte
Schälnut

Beste Spanabführung – sicherer Spanfluss und sichere Spanbildung

Hohe Verschleissfestigkeit mit optimaler Steifigkeit

Reduzierte Kräfte beim Gewindeanschnitt

Universell einsetzbar, reduzierte Werkzeuganzahl

Garantierte Prozesssicherheit und höchste Standzeit

Verminderte Prozesstemperatur durch glatte Oberflächen

Anwendungstipps Gewindeschneiden

Rigid Tapping

Rigid Tapping wird für moderne Maschinen mit synchronisiertem Spindelantrieb eingesetzt. Beim Gewindeschneiden mit Rigid Tapping muss ein ausreichend grosser Sicherheits- abstand programmiert werden. Bei zu kleinem Sicherheitsabstand besteht das Problem, dass die Maschinenspindel vor Eintritt in die Bohrung nicht mit dem Vorschub synchron läuft. Die Folge ist ein Steigungsfehler des Gewindes auch bei synchroner Arbeitsweise.

Bei diversen Maschinen besteht die Möglichkeit, dass die empfohlene Drehzahl im Synchronbetrieb nicht erreicht werden kann. In diesen Fällen muss mit der maximalen Drehzahl gearbeitet werden, bei der noch die Synchronität der Maschine gewährleistet ist. Sämtliche Werkzeuge verfügen über eine Seitenspannfläche und werden in konventionellen Spannfuttern eingesetzt.

Gewindeschneiden mit Minimalausgleich oder Rigid Tapping

Moderne CNC-Bearbeitungsmaschinen können Spindeldrehzahl und Vorschub synchronisieren. Dennoch können kleinste Steigungsfehler entstehen. Diese werden durch Minimalausgleich- oder Synchronfutter kompensiert und ermöglichen bessere Ergebnisse hinsichtlich Standzeit und Qualität.

X Feed Diagramm

Anwendungstechnik: Anschnittsformen und Formeln

Gewindetiefe (tGewinde) + Gewindespitze (tSpitze) + Anzahl Gänge (X) x Steigung (P) = eingestellte Tiefe im Zyklus (tGew. eff.)

Form-B Gewindebohrer_Xtap

Anschnittform für Gewindebohrer nach DIN 2197, Tabelle 4: Typ B. Die Anzahl der Gänge im Anschnitt liegt zwischen 3.5 und 5.

eff. Gewindetiefe M8 Durchgangsloch 3xd
24mm + 2mm + 5 Gänge x 1.25mm = 32.25mm → 32mm

Faustregel
Durchgangsloch-Gewindebohrer = max. Anzahl Gänge

Form-C Gewindebohrer_Xtap

Anschnittform für Gewindebohrer nach DIN 2197, Tabelle 4: Typ C. Die Anzahl der Gänge im Anschnitt liegt zwischen 2 und 3.

eff. Gewindetiefe M16 Sackloch 2.5xd
40mm + 4mm + 2 Gänge x 2mm = 48mm → 48mm

Faustregel
Sackloch-Gewindebohrer = min. Anzahl Gänge

Unsere FRAISA Anwendungsberater unterstützen Sie gerne persönlich bei der Wahl der geeigneten Gewindebohrer und ermitteln gemeinsam mit Ihnen die passenden Anwendungsdaten.

Erfolgreiches Gewindeschneiden – das sollten Sie beachten:

tiefliegende-gewinde

Tiefliegende Gewinde

Für tief gelegene Gewinde müssen Werkzeuge mit ausreichend langen Nuten ausgewählt werden. Ansonsten besteht das Problem des Werkzeugbruchs durch Spänestau, weil die Späne nicht aus der Bohrung herausfliessen können. Bei Rigid Tapping kann mit mehreren Tiefenzustellungen gearbeitet werden, um die Späne zu verkürzen. Wichtig ist die genügende Kühlung.

ausgleichfutters

Funktionalität des Ausgleichsfutters

Eine gute Ausgleichsfunktion des Futters muss gewährleistet sein (kein Klemmen). Ansonsten kann es trotz Ausgleichsfutter zum Verschneiden des Gewindes oder zu Steigungsfehlern kommen. Die Zugkraft des Längenausgleichsfutters muss entsprechend dem zu fertigenden Gewinde ausgewählt werden.

korrekter-strahl

Korrekt ausgerichteter Kühlstrahl

Ein gezielter Kühlstrahl ist wichtig für das Gewindeschneiden. Die Ausrichtung sollte von oben in Richtung der Spannuten erfolgen, damit auch in der Tiefe die Kühlung wirksam ist. Bei ungerichtetem Kühlstrahl besteht das Problem der Wärmeentwicklung in der Bohrung und dadurch der Kaltverschweissung des Materials, was zu verkürzter Standzeit und schlechter Spanbildung führen kann.

sicherheitsabstand

Sicherheitsabstand

Beim Gewindeschneiden mit Rigid Tapping muss ein ausreichend grosser Sicherheitsabstand programmiert werden. Bei zu kleinem Sicherheitsabstand besteht das Problem, dass die Maschinenspindel vor Eintritt in die Bohrung nicht mit dem Vorschub synchron läuft. Die Folge ist ein Steigungsfehler des Gewindes auch bei synchroner Arbeitsweise.

Ergänzende Service-Angebote für Xtap - Rigid Tapping

Downloads

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?
Wir helfen gerne weiter!

FRAISA SA

Gurzelenstrasse 7
CH-4512 Bellach
Schweiz

Tel.: +41 (0)32 617 42 42
E-Mail: mail.ch@fraisa.com

FRAISA GmbH

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 15b
D-47877 Willich
Deutschland

Tel.: +49 (0)2154 489 84-0
E-Mail: info.de@fraisa.com

FRAISA Sarl.

7, Rue de Lombardie
ZA Les Pivolles
F-69150 Décines

Tel.: +33 (0)4 72 14 57 00
E-Mail: fraisa@fraisa.fr

FRAISA Italia s.r.l.

Via Grosio 10/8
I-20151 Milano
Italia

Tel.: +39 02 33406 086
E-Mail: info.it@fraisa.com

FRAISA Hungária Kft.

Vásárhelyi Pál utca 3
H-3950 Sárospatak
Hungária

Tel.: +36 47 312 686
E-Mail: info@fraisa.hu

FRAISA USA, Inc.

1265 Grey Fox Road, Suite 600
Arden Hills, MN 55112
USA

Tel.: +1 (651) 636-8488
E-Mail: info.us@fraisa.com

FRAISA (Shanghai) Co., Ltd

A202, Building 3, No.526,
3rd East Fute Road
Shanghai Pilot Free Trade Zone
Shanghai 200131
P.R.China

Tel.: +86 21 5820 5550
E-Mail: infochina@fraisa.com

Bitte kontaktieren Sie mich per E-Mail.

Eingabefelder mit einem * sind Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.

cron