Der neue online Schnittdatenrechner ToolExpert HelixRamp

NX-NVDS und NB-NVDS erreichen durch die neue Hochleistungs-Eintauchstirn ein Leistungsniveau, das Spitzenproduktivität und Prozesssicherheit in 7 Dimensionen ermöglicht!

NVDS-Werkzeuge gewinnen durch diese FRAISA Innovation ein bahnbrechendes Leistungs spektrum!

Die Entwicklung der neuen Eintauchstirn erlaubt es FRAISA, den Begriff Hochleistungs-Eintauchen einzuführen. Die neue Hochleistungs-Eintauchstirn schneidet leicht und führt die Späne prozesssicher ab.

Zu den neuen Hochleistungs-Werkzeugen wurde die Schnittdatensoftware ToolExpert HelixRamp entwickelt.

Die Software kann bequem über die FRAISA-Website gestartet werden. Mit wenigen Klicks bestimmen Sie Werkstoff, Werkzeug und Eintauchstrategie und erhalten die zu programmierenden Parameter für Ihre Maschinensteuerung oder das CAM.

Nutzen Sie den online Schnittdatenrechner ToolExpert HelixRamp ohne Download einer Software!

ToolExpert HelixRamp starten


Eintauchwinkel φZ oder φA richtig programmieren!

Das Eintauchen mittels Helix wird heute als Standard verwendet, um in Taschen, tieferliegende Ebenen oder in Bohrungen zu gelangen. Der Grund liegt in der besseren Spanabfuhr und der geringeren Prozesstemperatur beim Helixfräsen. Dadurch können höhere Eintauchtiefen bei der Helixbearbeitung realisiert werden. Dabei werden für den gleichen Vorgang je nach Maschinensteuerung oder CAMSystem, unterschiedliche Eingabeparameter verlangt. Üblicherweise sind es:

  • Der Aussendurchmesser der Helixbohrung DA
  • Der Zentrums-Eintauchwinkel φZ
  • Die Drehzahl n und die Vorschubsgeschwindigkeit vfZ im Zentrum
  • Die Eintauchtiefe TB

FRAISA empfiehlt, wenn möglich den DA mit 1.9xd1 einzugeben. Bsp.: Fräserdurchmesser d1 = 10 mm, DA = 19 mm

Achtung: Bei Zyklusprogrammierung müssen je nach Maschinensteuerung andere Eintauchparameter eingegeben werden. Auf gewissen Maschinensteuerungen (Bsp. Heidenhain) ist nicht der Zentrums-Eintauchwinkel φZ einzugeben, sondern der Eintauchwinkel an der Aussenbahn φA!

Er wird auf der Maschine (Werkzeugtabelle) unter „Angle“ eingegeben. Die Eintauchwinkel im Zentrum φZ und an der Aussenbahn φA unterscheiden sich je nach DA zum Fräserdurchmesser erheblich. Dabei ist der Aussenwinkel φA stets kleiner als φZ.

Bei anderen Steuerungen wird wiederum die Zustellung pro Helixumdrehung (ap/360°), der Radius der Mittelpunktsbahn (Bsp. Siemens) oder der Radius der Bohrung (Bsp. Fanuc) verlangt.

Aufgrund des Bauteils, z. B. einer Langlochnut, muss teilweise das Rampen gewählt werden. Die Parameter zum Programmieren einer Rampe sind bei allen Steuerungen identisch.

Eintauchvorgang Helix

Eintauchvorgang Helix

Nutzen Sie ToolExpert HelixRamp

Beachten Sie demnach bei der Zyklusprogrammierung auf der Maschine, welche Eingaben für die entsprechende Steuerung relevant sind.

Bei den Schnittdaten fi nden Sie die Basisdaten mit φZ und vfZ. Aus der untenstehenden Umrechnungstabelle ermitteln Sie danach φA. Noch schneller und einfacher geht es jedoch mit der Schnittdatensoftware ToolExpert HelixRamp, mit der alle Eintauchparameter durch wenige Klicks berechnet und verglichen werden können!

Umrechnungstabelle

Downloads


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?
Wir helfen gerne weiter!

FRAISA SA

Gurzelenstrasse 7

4512 Bellach

Telefon: +41 (0)32 617 42 42

Fax: +41 (0)32 617 42 41

E-mail: mail.ch@fraisa.com

Eingabefelder mit einem * sind Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.